Sprungnavigation


Archivnachricht

23.09.2016

Nürnberger Caritas betet für den Frieden

Mehr als 80 hauptamtliche Mitarbeiter/innen des Caritasverbandes Nürnberg pilgerten am Weltfriedenstag über den Barbaraberg zum Kloster Speinshart/Oberpfalz. Unter Führung von Vorstand Bernhard Wacker und Caritasdirektor Michael Schwarz marschierten und beteten die Caritäter für den Frieden in der Welt. Traditionsgemäß wurden einzelne Stationen des Pilgerwegs von Mitarbeitern vorbereitet um so besonders die Erfahrungen aus den Dienstens und Einrichtungen der Caritas in den Blick zu nehmen. Dieses Jahr standen die Nöte der durch den Krieg im Nahen und Mittleren Osten vertriebenen Asylbewerber im Mittelpunkt. Außerdem berichteten indische Ordensfrauen über die zunehmende Christenverfolgung in ihrer Heimat. Mitarbeiterinnen der Schwangerenberatung verwiesen auf wenig friedvolle Familiensituationen hier vor Ort. Der Abschlussgottesdienst mit Prälat Theo Kellerer nahm darauf Bezug: Die Katastrophen der globalisierten Welt sind genauso unsere Nöte, wie die Probleme im Nachbarhaus. In diesem Sinne gilt es zu arbeiten - und zu beten.

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben