Sprungnavigation


Die Caritas in Nürnberg

Der Caritasverband Nürnberg ist eine Organisation der freien Wohlfahrtspflege, eingetragen als gemeinnütziger Verein. Er ist die vom Erzbischof von Bamberg anerkannte, institutionelle Zusammenfassung und Vertretung der Caritas für die Erzdiözese Bamberg in der Stadt Nürnberg.

Caritas (lat. Nächstenliebe) ist eine Wesens- und Lebensäußerung der katholischen Kirche – ebenso wichtig wie Verkündigung und Gottesdienst. Unter dem Namen "Caritas", wird folgerichtig in Deutschland seit über hundert Jahren das soziale Engagement der Katholiken organisiert.

Der Caritasverband Nürnberg bildet eine eigenständige Gliederung des Deutschen Caritasverbandes und des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg. Partnerschaftliche Zusammenarbeit verbindet ihn mit den katholischen Fachverbänden und den anderen Wohlfahrtsverbänden in der Metropolregion Nürnberg. Er versteht sich als verlässlicher Partner der Katholischen Stadtkirche, der Nürnberger Pfarrgemeinden und der Kommune.

Rund 1000 hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zahlreiche Ehrenamtliche engagieren sich unter dem Dach des Caritasverbandes Nürnberg. Er ist Träger großer Jugendhilfe- und Senioreneinrichtungen sowie zahlreicher spezialisierter Hilfs- und Beratungsangebote im Großraum Nürnberg. Damit ist er der größte Caritasverband auf Stadt- und Landkreisebene in Bayern.

Die Gründung des Caritasverbandes Nürnberg im Jahre 1905 - was ihn zum ältesten Caritasverband in Bayern macht - war eine Antwort auf die besonderen sozialen Herausforderungen einer schnell wachsenden Großstadt. Durch die Lage Nürnbergs an der Grenze zweier Bistümer befinden sich auch heute in den „südlichen“ Stadteilen Einrichtungen des Caritasverbandes für die Diözese Eichstätt e.V.

Ehrenamtliches Engagement und gemeindliche Verortung stehen am Anfang der Caritasbewegung und sind bis heute konstitutiv. Daher sind es wesentlich die Nürnberger Pfarreien, die im Regionalrat des Verbandes die Grundlinien der Arbeit bestimmen. Ebenso konsequent sind es ehrenamtliche Christen, die im Aufsichtsrat die zentralen Beschlüsse für die Verbandsarbeit prüfen. Aus diesen Reihen wird vom Regionalrat der ehrenamtliche Vorsitzende gewählt, der auch vertretungsberechtigt ist. Der hauptamtliche Caritasdirektor wird vom Erzbischof von Bamberg bestellt und führt die Geschäfte des Verbandes.

Die Sorge um die Armen und Hilfsbedürftigen ist die zentrale Aufgabe der Caritas. Der Caritasverband Nürnberg setzt sich daher heute in den unterschiedlichsten Bereichen sozialer Hilfe ein und nimmt als "Anwalt der Armen" sozialpolitische Verantwortung wahr. Seine Maxime heißt: Not sehen und handeln!

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben