Sprungnavigation


  • jacobus-v-Hauk-1
  • jacobus-v-Hauk-2
  • jacobus-v-Hauk-3
  • jacobus-v-Hauk-4
  • jacobus-v-Hauk-5
  • jacobus-v-Hauk-6
  • jacobus-v-Hauk-7

Senioren- und Pflegeheim Jacobus-von-Hauck-Stift

16.05.2017

Ein Dürer für die Caritas

Ein schönes Geschenk im Marienmonat Mai erhielten die Bewohnerinnen und Bewohner des Jacobus-von Hauck-Stift: eine Kopie der Rosenkranzfestes von Albrecht Dürer. Das Bild, das den Grafiker damals auch als Maler berühmt machte, findet sich im Original in der Nationalgalerie Prag, allerdings in beschädigtem Zustand. Wolfgang Hengstler, ein Maler aus dem Raum Bonn, …

mehr

05.04.2017

„Ein bewegtes Jahr“ und 1000 Schritte für Charkiw

Im vergangenen Jahr beschäftigte sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Altenhilfe mit dem neuen Pflegestandard Mobilität im Rahmen des Projektes „Ein bewegtes Jahr“. Mit Witz und Esprit wurde das ernste Thema für die Mitarbeiterschaft aufbereitet: stand am Anfang der schweißtreibende Erste Altenhilfe-Bowling-Cup, waren gegen Ende des Projektes selbst die …

mehr

28.03.2017

Mir langt´s – ich geh Schaukeln!

Ob Jung oder Alt: Schaukeln macht einfach Spaß. Diese kleine Abwechslung können sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Jacobus-von-Hauck-Stift nun bei gutem Wetter jederzeit gönnen. Zum Ende der Gartensaison im letzten Jahr wurde eine seniorengerechte Schaukel im weitläufigen Garten des Seniorenheimes installiert, die wohl mit den ersten warmen Tagen dieses Jahres …

mehr

28.02.2017

Menschliche Nähe kann heilen

Wie die Gesunden mit den Kranken umgehen, zeigt nach Worten von Erzbischof Schick die Menschlichkeit einer Gesellschaft. „Je mehr Gutes wir unseren kranken Angehörigen und Freunden tun, desto mehr wird unsere Gesellschaft von Menschlichkeit bestimmt“, sagte Schick mit Blick auf den Welttag der Kranken, der in der katholischen Kirche am Gedenktag „Unsere Liebe Frau in …

mehr

16.02.2017

Caritas-Altenhilfe startet ein Jahr der Ethik

"Warum eigentlich?" Diese Frage kommt im täglichen Leben in Senioreneinrichtungen immer wieder auf. Doch meist ist für den Schritt zurück, das Überprüfen von traditionierten Abläufen im Pflegealltag wenig bis gar keine Zeit.

Einerseits bringen Routinen im situativen Alltag ja eine gewisse Sicherheit, gerade wenn ein Höchstmaß an Sensibilität trotz …

mehr

07.06.2016

Von der Generations-Airline zum Insel-Springen: die Bundesgenerationenspiele

Anfang Juni ging es rund in der Mehrzweckhalle des Caritas-Kinder- und Jugendhauses Stapf! Etwa einhundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligten sich an den Bundesgenerationenspielen im Rahmen der bundesweiten Caritaskampagne zum Thema Generationengerechtigkeit.Youngcaritas – das Engagement-Projekt des Caritasverbandes – lud zu einem generationenübergreifenden …

mehr

17.05.2016

„Elite der Gesellschaft“ auf Nürnbergs Straßen

700 Altenpflegerinnen und Altenpfleger aus Mittelfranken und darüber hinaus nutzten den „Internationalen Tag der Pflege“ um lautstark auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Aufgerufen zu dieser Demonstration hatte der Bezirksarbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände Mittelfranken. Demonstrationsleiter Michael Groß vom Caritasverband Nürnberger Land kritisierte bei …

mehr
Wissenswertes

Das Jacobus-von-Hauck-Stift wird von indischen Ordensschwestern aus der Kongregation der „Schwestern der Mutter Gottes vom Berg Carmel“ (CMC) geführt. Zusammen mit weltlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgen sie für das Wohl und die Pflege der Heimbewohner/innen.
Das Jacobus-von-Hauck-Stift ist offen für alle Menschen, die sich nicht mehr selbst versorgen können – unabhängig von Konfession oder Lebenseinstellungen. Die ganzheitlich ausgerichtete Pflege und Betreuung erfolgen in unserem Haus nach modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Unsere Mitarbeiter/innen in der Pflege, den Sozialdiensten, Küche und der Verwaltung ermöglichen jedem der Bewohner/innen ein Optimum an Lebensqualität und Lebensfreude in der Heimgemeinschaft.
Als Caritas-Einrichtung bieten wir eine seelsorgerische Begleitung an. Unsere Ordensschwestern und Mitarbeiter/innen sind für die Heimbewohner/innen in schwierigen Lebenssituationen da.

Lage

Das Jacobus-von-Hauck-Stift liegt stadtnah, aber ruhig. Es grenzt an den Luitpoldhain und die Meistersingerhalle. Mit den Straßenbahnlinien 6 (Haltestelle: Peterskirche) und 9 (Haltestelle: Platz der Opfer des Faschismus) sowie der Buslinie 36 (Haltestelle: Peterskirche) ist es gut zu erreichen. Einkaufsmöglichkeiten, Banken, Apotheken und verschiedene Läden befinden sich in der nächsten Umgebung.

Ausstattung

Das Jacobus-von-Hauck-Stift verfügt über 138 Plätze: 21 Doppelzimmer und 96 Einzelzimmer, die teilweise mit eigenen Möbeln eingerichtet werden können. Die Zimmer sind mit Nasszellen, TV- und Telefonanschluss sowie einer Notrufanlage ausgestattet.

Jeder Pflegebereich hat einen Tagesraum. Dort werden auch gemeinsam alle Mahlzeiten eingenommen.

Eine Caféteria mit einer großen Terrasse lädt Bewohner/innen und Angehörige zu geselligen Stunden ein.

Für kleine Spaziergänge und zur Entspannung im geschützten Umfeld bietet sich der 5000 qm große Garten an.

Freizeitangebote

Zahlreiche Veranstaltungen wie Klavierkonzerte, Opern und Operettenaufführungen, Kinonachmittage oder gemeinsame Feste mit dem benachbarten Kindergarten laden den Interessierten zum Besuch ein.

Zum vielseitigen und abwechslungsreichen Angebot gehören unter anderem Seniorengymnastik, Kraft- und Balancetraining für Sturzgefährdete, Gedächtnistraining, kreatives Arbeiten und gemeinsames Spielen und Singen.
Monatliche Geburtstagsfeiern, die jahreszeitlichen und kirchlichen Feste runden das Freizeitangebot ab.

Unser Haus arbeitet eng mit Haus- und Fachärzten und anderen externen Dienstleistern wie Ergotherapeuten, Krankengymnasten, Fußpflegerinnen und Logopäden zusammen. Außerdem steht unseren Bewohner/innen ein Friseur zur Verfügung.

Betreuung

Die Betreuung von dementen Bewohner/innen ist ein Schwerpunkt unseres Hauses.
Das Konzept unserer Sozialen Betreuung basiert auf dem Erhalt und der Förderung der alltäglichen Fähigkeiten. Gerontopsychiatrisch ausgebildete Fachkräfte gestalten mit den Bewohner/innen Aktivitäten von Kochen, Backen bis hin zu gemeinsamen Ausflügen.

Die hauseigene Küche und die hauswirtschaftliche Versorgung berücksichtigen den Tagesablauf und die Gewohnheiten der Bewohner/innen.

Seelsorge

Die religiöse Betreuung leisten Pfarrer beider Konfessionen. Sie sind auch zum seelsorgerischen Gespräch bereit. In der hauseigenen Kapelle findet jeden Tag ein katholischer Gottesdienst statt. Einmal im Monat hält der evangelische Pfarrer einen Gottesdienst. Kirchliche Feste wie Ostern oder das Patronatsfest werden im Haus gefeiert.

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter – ein Anruf genügt! Oder kommen Sie doch einfach zu einer unverbindlichen Hausbesichtigung vorbei! Gerne mit Terminvereinbarung.

Caritas-Senioren- und Pflegeheim Jacobus-von-Hauck-Stift

Herbartstr. 42
90461 Nürnberg
Tel. 0911 / 46 25 75 0
Fax 0911 / 46 25 75 25
 jacobus-von-hauck-stift(at)caritas-nuernberg.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Einrichtungsleiter: Sr. Merly Varikamakal CMC

MDK Prüfbericht (Pflegenote)

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben