Sprungnavigation


  • st-michael-1
  • st-michael-2
  • st-michael-3
  • st-michael-4
  • st-michael-5
  • st-michael-6
  • st-michael-7

Senioren- und Pflegeheim St. Michael

07.06.2016

Von der Generations-Airline zum Insel-Springen: die Bundesgenerationenspiele

Anfang Juni ging es rund in der Mehrzweckhalle des Caritas-Kinder- und Jugendhauses Stapf! Etwa einhundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligten sich an den Bundesgenerationenspielen im Rahmen der bundesweiten Caritaskampagne zum Thema Generationengerechtigkeit.Youngcaritas – das Engagement-Projekt des Caritasverbandes – lud zu einem generationenübergreifenden …

mehr

17.05.2016

„Elite der Gesellschaft“ auf Nürnbergs Straßen

700 Altenpflegerinnen und Altenpfleger aus Mittelfranken und darüber hinaus nutzten den „Internationalen Tag der Pflege“ um lautstark auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Aufgerufen zu dieser Demonstration hatte der Bezirksarbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände Mittelfranken. Demonstrationsleiter Michael Groß vom Caritasverband Nürnberger Land kritisierte bei …

mehr

03.05.2016

„Unser Chef schiebt keine ruhige Kugel…“

72 Altenpflegerinnen und Altenpfleger im Ausnahmezustand: Schmerzverzerrte Gesichter, Jubelschreie und viel, viel Spaß! Das war der 1. Caritas-Altenhilfe Bowling-Cup der Nürnberger Caritas.

Auf zehn Bahnen und nach fünf Minuten Einspielzeit duellierten sich die Mannschaften aus den sechs Seniorenheimen, der Sozialstation, der Berufsfachschule und das Nachwuchsteam …

mehr

Das Senioren- und Pflegeheim St. Michael wurde nach dem Zweiten Weltkrieg als Mädchen- und Altenheim an Stelle des Vorgängerbaus von 1897 wiederaufgebaut und ist seit 1971 eine reine Senioreneinrichtung. Träger des Hauses ist der Caritasverband Nürnberg e.V. Das Haus wird von indischen Ordensschwestern aus der Kongregation der „Schwestern von der Anbetung des Allerheiligsten Sakraments“ (S.A.B.S.) geleitet.

Das Senioren und Pflegeheim St. Michael befindet sich in ruhiger Lage neben der Kirche St. Michael im Traditionsstadtteil St. Johannis. Apotheken, Supermärkte und Banken befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist durch die nahe Straßenbahnhaltestelle gegeben.

Das Haus verfügt über 51 Plätze. Es stehen 47 Einzelzimmer und 2 Doppelzimmer, alle inklusive Nassraum, zur Verfügung. In allen Wohn-/Schlafräumen sind ein privater Telefon-Hauptanschluss sowie Anschlüsse für private Rundfunk- und Fernsehgeräte vorhanden. Die Möblierung und die Ausstattung im Pflegebereich sind durch den Heimträger nach pflegerischen und medizinischen Gesichtspunkten ausgerichtet worden. Nach Absprache ist eine Teilmöblierung möglich.

Zur gemeinsamen Benutzung stehen zur Verfügung:

  • Hauskapelle
  • Gemeinschaftsterrasse
  • Bastel- und Gymnastikraum
  • Innenhof mit Sitzgelegenheiten
  • Speisesaal
  • Friseursalon

BewohnerInnen erhalten folgende Leistungen:

  • Unterkunft, Versorgung mit Strom, Kalt- und Warmwasser sowie Heizung, Abwasserbeseitigung und Müllabfuhr
  • Raumpflege, Wäscheversorgung
  • Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Kaffee, Abendessen
  • Benutzung der Gemeinschaftsräume
  • Allgemeine Beratung und Hilfestellung (z.B. Ausfüllen von Anträgen), bei Bedarf Telefonate mit Behörden, Pflegekassen, Sozialämtern
  • Angebote zur Kommunikation und Freizeitgestaltung
  • Betreuung und Pflege (Behandlungs- und Grundpflege)
  • Vermittlung ärztlicher Leistungen unter Beachtung des Rechts der freien Arztwahl
  • Vermittlung therapeutischer/rehabilitativer Angebote
  • Beschaffung von Hilfsmitteln
  • Zusatzleistungen gegen Berechnung, z. B. chemische Kleiderreinigung, Friseur, Fußpflege

Entsprechend der Fähigkeiten der BewohnerInnen bietet das Haus eine Reihe von Veranstaltungen an. Regelmäßige Angebote sind jahreszeitliche Feste, wie z. B. Advents- und Weihnachtsfeiern und Faschings- und Gartenfeste. Außerdem können die BewohnerInnen an Kreativangeboten, Singkreis, Gedächtnistraining und „Zeitungsrunde“ oder Gymnastik, Seniorentanz und Spielenachmittagen teilnehmen.

Pflegefachkräfte mit einer gerontopsychiatrischen Ausbildung helfen bei der Gestaltung des Tagesablaufs. So arbeitet in jedem Wohn- und Pflegebereich täglich eine gerontopsychiatrische Betreuungsgruppe nach einem speziell erstellten Betreuungskonzept. Gruppenbetreuung für unsere BewohnerInnen findet täglich statt, ebenso die Einzelbetreuung.

Regelmäßige Gottesdienste in der Hauskapelle sowie die Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden prägen das seelsorgerliche Angebot des Hauses. Gehbehinderte BewohnerInnen werden zum Gottesdienst begleitet. Auf Wunsch erhalten die BewohnerInnen die Kommunion in ihrem Zimmer bzw. Aufenthaltsraum. Außerdem werden seelsorgliche Gespräche mit dem katholischen Hausgeistlichen oder einem evangelischen Pfarrer vermittelt.

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter – ein Anruf genügt! Oder kommen Sie doch einfach zu einer unverbindlichen Hausbesichtigung vorbei! Gerne mit Terminvereinbarung.

Caritas-Senioren- und Pflegeheim St. Michael

Amalienstraße 17–19
90419 Nürnberg
Tel. 0911 / 32 25 12 - 0
Fax 0911 / 32 25 12 - 19
 seniorenheim-st.michael(at)caritas-nuernberg.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Einrichtungsleiterin: Sr. Anie Jose Pullankavumkal (S.A.B.S.)

undefinedMDK Prüfbericht (Pflegenote)

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben