Sprungnavigation


  • gesetzliche Betreuung-01
  • gesetzliche Betreuung-02
  • gesetzliche Betreuung-03

Gesetzliche Betreuung

Gesetzliche Betreuung ist eine vom Gericht angeordnete, zeitlich begrenzte, gesetzliche Vertretung.Neben ehrenamtlichen Privatpersonen und Berufsbetreuern übernehmen dies traditionell auch Betreuungsvereine.
Gesetzliche Betreuung kommt zustande, wenn ein Erwachsener nicht mehr in der Lage ist, seine rechtlichen Belange selbst zu regeln. Dabei soll jeweils die persönliche Eigenständigkeit gefördert werden und soweit wie möglich erhalten bleiben.

Das bedeutet vor allem:

  • individuelle Hilfestellung
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Sprechen Sie mit uns, wenn Sie selbst – oder einer Ihrer Angehörigen – Ihre/seine rechtlichen Belange nicht selbst ausführen können/kann wegen:

  • Altersgebrechlichkeit
  • psychischer Erkrankung
  • Behinderung

Wir bieten an

  • professionelles Führen von gesetzlichen Betreuungen für Erwachsene gemäß § 1896 ff BGB
  • umfassende Informationen zur gesetzlichen Betreuung für Interessierte, Betroffene und deren Angehörige
  • Beratung, Begleitung und Fortbildung ehrenamtlicher gesetzlicher Betreuer
  • umfassende Informationen zu rechtlichen Vorsorgemöglichkeiten (Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung)

Wir informieren und beraten

kostenlos und unabhängig von Nationalität und Religionszugehörigkeit.

Gesetzliche Betreuungen werden entsprechend dem Vormünder- und Betreuervergütungsgesetz abgerechnet.

Wenden Sie sich an uns – wir beraten Sie gerne. Gleich per E-Mail, Telefon oder schriftlich.

Betreuungsreferat

Obstmarkt 28
90403 Nürnberg
Tel.: 0911 / 23 54 160
Fax 0911 / 23 54 169
gesetzliche-betreuung(at)caritas-nuernberg.de

Sprechzeiten:

Montag – Donnerstag: 9.00 – 15.30 Uhr
Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Ihre Ansprechpartnerin:

Leiterin: Brigit Saffer, Diplom-Sozialpädagogin (FH)

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben