Sprungnavigation


Aktuell

09.06.2021

Besuchsregelung in unseren Senioren- und Pflegeheimen (Stand: 12. August 2021)

Liebe Angehörige unserer Bewohnerinnen und Bewohner,

gemäß der Dreizehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gelten bei uns folgende Besuchsregelungen:

Ab 16. August 2021: Besucher müssen nachweislich vollständig geimpft oder genesen sein oder über einen negativen PoC-Antigen- oder PCR-Test verfügen, dessen Testergebnis unabhängig von der Art der Testung maximal 24 Stunden alt sein darf.* Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Ab einer Inzidenz von 50 sind wir durch das Rahmenkonzept vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege angehalten Ihre Kontaktdaten zu erheben.

Bitte beachten Sie:

Es gelten die AHA-Regeln.

Für Besucherinnen und Besucher besteht durchgängig Maskenpflicht!

Besuche solten je nach Wetterlage vorzugsweise im Außengelände der Einrichtung stattfinden. Wenn das nicht möglich ist, achten Sie bitte auf ausreichendes Lüften.

Kein Zutritt können wir Besuchern gewähren
- mit Coronainfektion
- mit Kontakten zu infizierten Personen innerhalb der letzten 14 Tage
- wenn Sie sich krank fühlen (Husten, Schnupfen, Halsweh oder Fieber). Wir führen stichpunktartig Temperaturmessungen durch, bei Temperatur über 37,6°C ist kein Besuch möglich.

Besuche zur Sterbebegleitung sind jederzeit möglich.

Bei Nichteinhaltung werden Sie daran erinnert, bei wiederholter Nichteinhaltung kann ein Besuchsverbot ausgesprochen werden.

Wir danken für Ihr Verständnis im Namen unserer Seniorinnen und Senioren!

Ihre Einrichtungsleitung

 

* Erläuterungen:

Besucherinnen und Besucher, deren abschließende Impfung mindestens 15 Tage zurückliegt, müssen bei einem Besuch einer vollstationären Einrichtung der Pflege, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen, eines Altenheims oder einer Seniorenresidenz keinen negativen Testnachweis mehr vorlegen. Es reicht die Vorlage des Impfnachweises. Die Befreiung von der Testnachweispflicht gilt auch für genesene Personen.

Als genesen gelten Menschen, die über einen geeigneten Nachweis verfügen, dass sie mindestens vor 28 Tagen, höchstens aber vor sechs Monaten mittels PCR-Testung positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 Virus getestet wurden. Hilfsweise kann anstelle des PCR-Tests auf die Bescheinigung über die Anordnung der Isolation nach einem positiven PCR-Test zurückgegriffen werden.

Auch Menschen, bei denen die Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 länger als sechs Monate zurückliegt und die eine singuläre Impfdosis gegen COVID-19 erhalten haben, werden vollständig Geimpften gleichgestellt. Der Nachweis einer Infektion mit SARS-CoV-2 kann hier durch Vorlage eines länger als sechs Monate zurückliegenden positiven PCR-Tests in Verbindung mit der Vorlage des Impfnachweises erfolgen, aus dem die singuläre Impfung hervorgeht

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben