Sprungnavigation


Aktuell

29.03.2021

Handgemachtes der Seniorenstifte unterstützt die Straßenambulanz

Im Coronajahr 2020 konnte leider keiner der beliebten Weihnachtsbasare in unseren Senioreneinrichtungen Stift St. Benedikt und Stift St. Martin stattfinden. Doch ein Nicht-Weihnachten war keine Option und so hieß es nun improvisieren: Mit Weihnachtsdekoration gut gefüllte Tische im jeweiligen Eingangsbereich begeisterte Besucher wie Bewohner und regte die Kauf- und Spendenbereitschaft an. Möglich war dies dank vieler fleißiger Helfer und Helferinnen, die sich nicht vom Stricken, Basteln, Werken und Verkaufen abhalten ließen. Die meisten der sehr schönen Sachen stammten wieder von Eduard Pichler, dem Vater der Initiatorin Eva Zenjari, der über viele Wochen hinweg alle Holzarbeiten für den Basar fertigte.

Der Erlös des Weihnachtsbasars wird stets für einen guten Zweck gespendet, in diesem Jahr die beachtliche Summe von 1.175 Euro. Die Beteiligten haben sich wieder für die Obdachlosenhilfe entschieden, da es gerade in Coronazeiten die Armen und Obdachlosen besonders getroffen hat. Die treibende Kraft der Weihnachtsaktion und Leiterin der sozialen Betreuung im Stift St. Benedikt Eva Zenjari konnte nun die Spende gemeinsam mit Einrichtungsleiter Klaus Schumm und der Pflegedienstleitung des Stifts St. Martin Carmen Krella an Roland Stubenvoll, den Leiter der Straßenambulanz Franz von Assisi, übergeben.

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben