Sprungnavigation


Aktuell

08.06.2021

Impfangebot für Menschen ohne festen Wohnsitz

Personen, die in Obdachloseneinrichtungen oder in sonstigen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe untergebracht sind, verortet die Impfverordnung in der Priorisierungsgruppe 2. Daher starteten im Domus Misericordiae die Impfungen bereits Ende Februar.

Nun wurden auch in der Ökumenischen Wärmestube 30 Personen und in der Straßenambulanz Franz von Assisi 85 Personen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft. Da bei diesem nur eine Injektion notwendig ist, können so auch Personen erreicht werden, die nicht dauerhaft in einer bestimmten Einrichtung leben. Zudem erfolgt die Impfung ohne Voranmeldung.

„Vielen Dank an die Caritas und stellvertretend für alle Mitarbeitenden an Roland Stubenvoll, den Einrichtungsleiter, für die langjährige enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie an die Mitarbeitenden der Impfteams und der mit der Organisation betrauten städtischen Ämter“, sagt Elisabeth Ries, Referentin für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg, die sich in der Straßenambulanz über den Verlauf der Aktion informierte.

Weitere Impfangebote werden, immer in Abhängigkeit vom vorhandenen Impfstoff, auch in den kommenden Wochen und Monaten folgen.

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben