Sprungnavigation


Aktuell

03.04.2019

Rückenwind statt Gegenwind

Caritas Nürnberg & Diakonie Neuendettelsau schließen gemeinsames Projekt zur Unternehmenskultur erfolgreich ab

Insgesamt zweieinhalb Jahre waren ca. 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vier Einrichtungen (jeweils zwei Einrichtungen der beiden Verbände) am Projekt WIND - Werte, INnovation, Diversity beteiligt. In mehr als 15 Gestaltungsprojekten mit Workshops und Arbeitsgruppen wurden in dieser Zeit 415 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Träger erreicht.

Kernziel des Projekts war es eine Unternehmenskultur auf Basis und mit Hilfe der eigenen Werte aktiv und gemeinsam zu gestalten. Dazu wurden unter anderem Themen wie Anerkennungskultur, Palliativarbeit, Kommunikation und Sprache sowie die Vorbereitung des Generationenwechsels behandelt und erarbeitet. Dabei stand immer wieder die Frage im Mittelpunkt: Wie können diese Themen so bearbeitet werden, dass dabei Werte wie Transparenz, Fürsorge und Veränderungsbereitschaft besonders zum Tragen kommen?  

Zur Abschlussveranstaltung am 1. April 2019 im Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg, an der sämtliche Arbeitsergebnisse auf Schautafeln aufgestellt wurden, sprachen besonders der Diakonie-Rektor und Vorstandsvorsitzender Dr. Mathias Hartmann und Caritasdirektor Michael Schwarz allen Beteiligten ihren Dank und großes Lob aus. Gerade die gute und konstruktive Zusammenarbeit der beiden Träger habe neue Perspektiven und Denkansätze hervorgebracht, von denen jeder auch künftig auf seine Weise profitieren wird. Außerdem ist es der Wunsch die Projekt-Ergebnisse und Veränderungen weiter zu verfolgen und voranzutreiben, denn nur so könne ein nachhaltiger, positiver Effekt erzielt werden.

Herr Michael Zirlik, der die Gesamtleitung des Projekts innehatte, führte durch den Abend und präsentierte die Inhalte und Ergebnisse im Überblick.

Als Vertreter der ebenfalls beteiligten WLH (Wilhelm Löhe Hochschule) unterstrich Prof. Dr. Dr. Elmar Nass mit seiner Ansprache die große Bedeutung, aber auch die Komplexität des Danke-Sagens und regte damit zum Nachdenken an.

Die Erkenntnisse aus diesem Pilotprojekt WIND werden ab sofort im Projekt VENTUS schrittweise auf alle anderen Einrichtungen übertragen und etabliert. Ein Prozess, der aktiv gelebt werden muss um langfristig positive Veränderungen bewirken zu können. Wir freuen uns darauf.

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben