Sprungnavigation


Aktuell

09.08.2019

Zeit zum Gedenken ¬– Ausflug nach Dachau

Auch wenn die schreckliche Zeit des Nationalsozialismus längst vorbei ist, empfinden wir es doch als unsere Aufgabe und Pflicht das Gedenken an die Opfer von damals in Ehren zu halten. Das Caritas-Obdachlosen-Wohnheim Domus Misericordiae unternahm aus diesem Grund gemeinsam mit (ehrenamtlichen) Mitarbeitern und Bewohnern einen Ausflug zum ehemaligen Konzentrationslager in Dachau. Insgesamt 17 Männer und Frauen nahmen an der Führung durch die Gebäude teil und hielten anschließend im Begegnungsraum zusammen mit dem mitgereisten Pater Joe Übelmesser SJ eine kleine Andacht ab.  Das Konzentrationslager in Dachau war das erste Lager, das Adolf Hitler als neuer Reichskanzler 1933 für politische Gefangene errichten ließ. Es diente als Vorlage für die vielen weiteren KZs, die noch folgten. Zu den Insassen und Opfern dieser Lager gehörten neben den verfolgten Juden unter anderem auch Obdachlose, die damals als die „Arbeitsscheuen“ und „Asozialen“ verhaftet und ermordet wurden, ungeachtet ihrer Herkunft oder Religion. Die Besucher aus dem Domus Misericordiae legten zum Gedenken einen Blumenkranz nieder und beteten für die Opfer und deren Angehörige und dafür, dass sich die furchtbaren Gräueltaten von damals niemals wiederholen werden.

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben