26.01.2018 - Jeder Mensch braucht ein Zuhause

In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Nicht nur Randgruppen sind betroffen, das Problem ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wohnungen werden luxussaniert, Mieten steigen stark, Menschen müssen ihr langjähriges Zuhause verlassen und finden keine neue Wohnung, die sie sich leisten können. Sie verlieren ihr soziales Umfeld und ihr Zuhause. Am Ende sitzen sie vielleicht auf der Straße. Wir sind der Meinung: ein Zuhause für jeden darf in einem reichen Land wie Deutschland nicht Privileg sein, sondern Grundrecht.

Auch Nürnberg bildet hier keine Ausnahme: die Situation auf dem Wohnungsmarkt ist angespannt, laut Sozialamt sind derzeit 1900 Personen in der Noris ohne festen Wohnsitz, ein Anstieg um 8 % im Vergleich zu 2016. In seinen Beratungsstellen und vor allem mittels seiner Wohnungslosen-Einrichtungen Domus Misericordiae, Haus für Frauen in Not sowie der Straßenambulanz und der Ökumenischen Wärmestube versucht die Nürnberger Caritas den Betroffenen nachhaltig zu helfen.

Weitere Informationen zu bundesweiten Kampagne "Jeder Mensch braucht ein Zuhause" finden Sie unter: www.zuhause-für-jeden.de