Für mehr frohe Botschaften: Erlöse des Weihnachtsbasars unterstützen krebskranke Kinder

Auch im zweiten Coronajahr konnte der „Weihnachtsbasar“ in den beiden Seniorenstiften St. Martin und St. Benedikt wieder fleißig Spenden für den guten Zweck sammeln.

Da ein geselliger Weihnachtsmarkt erneut nicht durchzuführen war, wurde im jeweiligen Eingangsbereich und der Cafeteria wieder ein Weihnachtsbasar mit vielen Bastel-, Strick- und Holzarbeiten errichtet. Gegen eine (meist großzügige) Spende konnten sich Bewohnerinnen und Bewohner, die Mitarbeitenden sowie Angehörige und Besucher von den weihnachtlichen Sachen etwas aussuchen.

Erreicht wurde so die beachtliche Spendensumme von insgesamt 1969,80 Euro, die wunschgemäß Kindern zugutekommen soll. Mit den gelockerten Zugangsbeschränkungen konnten Eva Zenjari und Einrichtungsleiter Klaus Schumm nun endlich im Stift St. Benedikt einen symbolischen Scheck an Michael Satzinger, Vorstand der Elterninitiative krebskranker Kinder e.V., übergeben. Dieser bedankte sich im Namen der betroffenen Eltern über die tolle Unterstützung.

Ein herzliches Vergelt´s Gott an dieser Stelle an alle Bastlerinnen, Strickerinnen, dem Vater von Frau Zenjari für die herrlichen Holzarbeiten, allen Helferinnen und Helfern und natürlich allen Spenderinnen und Spendern für ihren Einsatz!