Sprungnavigation


  • Frauenin Not 01
  • SB 995x250px 03
  • Frauenin Not 02
  • Frauenin Not 04
  • Frauenin Not 03
  • Frauenin Not 05
  • schwangeren-beratung 04

Haus für Frauen in Not

Bis vor einigen Jahren wurde das Caritas-Haus für Frauen in Not noch als Kloster der Franziskaner genutzt. Nun bietet es wohnungslosen Frauen mit Kindern einen vorübergehenden Wohnsitz. Als Einrichtung des ambulant betreuten Wohnens richtet sich das Angebot an Frauen in besonderen sozialen Schwierigkeiten.

Immer häufiger verlieren Alleinerziehende wegen finanzieller Probleme ihr Zuhause und sind auf die allgemeinen Angebote der Wohnungslosenhilfe verwiesen. Für Kinder sind diese Notunterkünfte aber keine akzeptable Bleibe.

Darüber hinaus will die Einrichtung Müttern, die nach einer gewaltgeprägten Beziehung Unterstützung im Frauenhaus gefunden haben, weitere Starthilfen bieten.

Außerdem wendet sich das Angebot an Schwangere, die aufgrund familiärer Notsituationen eine vertrauliche Geburt anstreben und deshalb nicht im gewohnten Umfeld leben können.

Hier will die Einrichtung ansetzen, und als Übergangswohnheim Unterstützung bieten bei der Suche nach tragfähigen Wegen in ein selbstständiges Leben.

  • Wohnmöglichkeit
  • Unterstützung zur Existenzsicherung
  • Systemische Beratung mittels Einzel- und Gruppengesprächen
  • Vermittlung von Therapiemöglichkeiten bei medizinischen und psychischen Problemen
  • Krisenintervention
  • Unterstützung bei der Kindererziehung
  • Hilfe bei der Wohnungssuche
  • Hilfe im Umgang mit öffentlichen Stellen und Behörden
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Zukunftsperspektiven

Das Haus bietet Alleinerziehenden bis zu einem Jahr Aufenthalt und kompetente Hilfe. Der Aufenthalt ist eine Zeit zur Orientierung mit dem Ziel "Hilfe zur Selbsthilfe". Das Haus fürt Frauen in Not bietet keine Versorgung, sondern Selbstverwaltung. Das heißt, die Frauen gestalten ihr Leben in Eigenverantwortung. Die Haushaltsführung bleibt in ihren Händen. Sie beziehen mit ihren Kindern ein eigenes Zimmer bzw. eigene Räume. Wohnzimmer, Esszimmer, Küche und Sanitärbereich werden von den Bewohnerinnen gemeinsam benutzt. Für die Kinder ist ein Spielzimmer vorhanden.

Das Haus bietet Alleinerziehenden bis zu einem Jahr Aufenthalt und kompetente Hilfe. Ethnische Herkunft und Religionszugehörigkeit spielen dabei keine Rolle. In Einzelfällen können auch Frauen ohne Kinder aufgenommen werden.

Voraussetzung für den Einzug ist ein Vorgespräch und eine gültige Meldeadresse in Nürnberg. Zusätzlich sind ausreichende Sprachkenntnisse und eine relative Selbstständigkeit notwendig. Grundbedingung ist die Volljährigkeit.

Alkohol- und Drogenabhängige, akut psychisch Kranke sowie Frauen ohne Aufenthaltstitel benötigen andere Hilfen.

Auch Frauen mit schwerer geistiger und/oder körperlicher Behinderung können aufgrund baulicher und personeller Gegebenheiten nicht aufgenommen werden.

Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Caritas-Haus für Frauen in Not

Pachelbelstraße 1
90469 Nürnberg
Tel.: 0911/ 48 09 45 20
Fax: 0911/ 48 09 45 23
frauen.in.not(at)caritas-nuernberg.de

Sprechzeiten

Montag - Donnerstag     9.00 - 15:00 Uhr
Freitag        9.00 - 12.00 Uhr

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Zöttlein, Sozialpädagogin B.A.

© 2012 Caritas Nürnberg

Design by Logo Loenneberga

logo-caritas-nuernberg

drucken

nach oben